Auf einen Blick

Auf einen Blick

Konzentrieren Sie sich auf bestimmte Regionen der Schweiz. Zu finden unter "Downloads".


Geocaching Broschüre

Geocaching Broschüre

Groundspeak präsentiert: DIE ANLEITUNG ZUM GEOCACHING.

Service

Unser Service

Unsere Dienstleistungen rund um das Geocaching. Zu finden unter "Services".


Community

Community

Jetzt mit Social-Plattform für unsere Geocaching-Mitglieder.

Verstecken von Caches

Einen eigenen Cache zu verstecken reizt sicher jeden Geocacher über kurz oder lang. Erfahrung beim Suchen von Caches sollten aber schon vorhanden sein, bevor man sich dieser Aufgabe stellt. Denn der Grad der Frustration, die sich bei erfolgloser Cachesuche einstellt, ist nicht zu unterschätzen!

Es gilt also, die Aufgabe sorgfältig anzugehen. Dabei ist es sehr hilfreich, wenn man die 'Suchlogik' anderer Leute bereits durch Erfahrungen auf eigenen Schatzjagden einzuschätzen gelernt hat. Bevor es dann losgeht, gibt es einige Dinge zu bedenken bzw. vorzubereiten.

Verstecken

Anleitung zum Erstellen und Verstecken eines Caches:


Sie möchten also einen Geocache verstecken? Super. Lesen Sie weiter. Falls Sie erst heute auf unserem Portal von Geocaching gehört haben, lesen Sie bitte auch die FAQ's (Fragen & Antworten).

Schritt 1 - Versteck suchen

Geocaching ist genau wie eine Immobilie - location, location, location! Bei der Suche nach einem Platz, wo der Cache hin soll, berücksichtigen Sie folgendes:

  • Kommt man leicht hin? - Falls er nur ein paar Meter von einer vielbefahrenen Straße entfernt ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass jemand ihn unabsichtlich findet und plündert. Versuchen Sie einen Platz zu finden, wo man nicht allzu leicht hinkommt. Vorzugsweise muss man vorher etwas wandern.
  • Findet man ihn leicht? - Falls der Cache leicht sichtbar oder zu nahe an einer Straße, einem Wanderweg etc. ist, besteht die Gefahr, dass jemand zufällig darüber stolpert. Viele der ersten Caches wurden auf diese Weise entdeckt, aber die Leute, die sie gefunden haben, waren freundlich genug, sie dort zu lassen (oder auch mitzumachen). Machen Sie es auch nicht zu schwer! Wenn der Cache sehr gut versteckt ist, geben Sie Tipps zum Versteck auf geocaching.com.
  • Ist er auf privatem Grund oder öffentlichen Einrichtungen? - Falls Sie ihn auf privatem Grund und Boden verstecken, bitte fragen Sie vorher um Erlaubnis! Falls Sie den Cache in öffentlichen Einrichtungen (Park, Zoo, etc.) verstecken, sollten Sie die Verantwortlichen kontaktieren, um deren Regeln/Gesetze zu erfragen.

Sie sind letztlich verantwortlich für den Cache, also vergewissern Sie sich, dass Sie die Regeln und Gesetze für die Gegend kennen, in der der Cache versteckt werden soll.

Letztlich möchten Sie wahrscheinlich einen Cache verstecken, der in der einen oder anderen Hinsicht einzigartig ist. Die große Belohnung für Geocacher, neben dem Fund des Caches selbst, ist die Gegend. Ein hervorragender Zeltplatz, Aussichtspunkt, spektakuläre Gegend etc. sind alles gute Orte um einen Cache zu verstecken.

Wichtig: Bitte behandeln Sie die Gebiete, in denen Sie einen Cache verstecken möchten, rücksichtsvoll. Zum Beispiel, falls das Gebiet die Brutstätte der Schleiereule ist oder es durch Feucht- und Moorgebiete geht, bedenken Sie, dass (unter Umständen viele) andere Leute hier langkommen werden.

Schritt 2 - Cache vorbereiten

Zuerst brauchen Sie einen Behälter. Irgendetwas wasser- und eisfestes (je nach Klima) sollte reichen. Geocacher haben gute Erfahrungen mit Plastikbehältern, Tupper-Ware, Munitionsschachteln oder Abwasserrohren (kein Witz!) gemacht. Es empfiehlt sich auch, die Gegenstände im Cache zusätzlich in verschließbare Plastiktüten zu stecken, im Falle dass der Behälter undicht wird.

Welchen Behälter auch immer Sie nehmen, kennzeichnen Sie ihn so, dass jemand, der nicht mitspielt, versteht, was es ist. Die meisten Leute markieren den Behälter mit geocaching.com, dem Namen des Caches und Kontaktinformationen. Zuviel Information ist besser als zuwenig.

Wichtig: Falls Sie in einem Gebiet sind, wo die Temperatur unter den Gefrierpunkt fallen kann, legen Sie einen weichen Bleistift in den Cache. Kugelschreiber frieren ein und sind dann nutzlos!

Es empfiehlt sich auch, einen Zettel beizulegen, der die Finder willkommen heißt und sie informiert, was das alles soll (falls sie den Cache zufällig gefunden haben). Vorbereitete Cache-Zettel gibt es von verschiedenen Quellen und in unterschiedlichen Formaten:

von
Navicache.com
von
Geocaching.com
von Icon Swissgeocaching.com
SwissGeoCaching.com
Deutsch (HTML)
Englisch (HTML)
Deutsch (Word Format) Deutsch/Englisch (PDF Format)


Zu guter Letzt können Sie Krimskrams in den Cache tun. Es ist zu empfehlen, muss aber nicht notwendigerweise sein! Einige Ideen für den Cache-Inhalt:

  • Einwegkamera - Legen Sie eine hinein und fordern Sie jeden auf, ein Bild von sich zu machen und die Kamera wieder zurückzulegen. Sie können die Bilder später entwickeln und z.B. online auf der Cache-Webseite zeigen.
  • Billiges Spielzeug - Stofftiere, Kinderüberraschungseier (ohne Schokolade!) usw.
  • CD's, VGA Karten, Geschenkgutscheine, Dollar-Noten, Goldbarren, etc.


Es hängt von Ihnen ab, was Sie in den Cache tun möchten, entsprechende Finanzierung vorausgesetzt. Falls Sie ein Dot Com Millionär sind, wäre es schön, wenn Sie etwas Cache (ääh Cash) bereitstellen, in den meisten Fällen reichen aber um die 10 Franken aus, um einen ordentlichen Cache auszustatten.

Bitte keine Lebensmittel in den Cache! Tiere haben einen besseren Geruchssinn als wir und werden den Behälter anbeißen, daran nagen oder ihn verschlucken um an den Inhalt zu kommen. Trinkwasser ist eine gute Alternative (und erfrischend für Geocacher nach einer langen Suche), aber berücksichtigen Sie das lokale Klima und eventuelle Minusgrade.

Bitte! Keinen Alkohol, Tabak, Schußwaffen, Verhütungsmittel oder illegale Drogen. Lassen Sie uns dies sicher und legal betreiben.

Schritt 3 - Cache verstecken

Wenn Sie am Platz sind, wo der Cache hin soll, ist der schwierigste Teil (abhängig vom GPS-Empfänger Modell, dem Gelände etc.), die exakten Koordinaten von dem GPS Gerät zu bekommen. Es hängt davon ab, wie sichtbar der Cache ist und Sie sollten die Koordinaten so nahe wie möglich am Cache aufnehmen.

Manche GPS Geräte bieten die Möglichkeit, die Position zu mitteln (Averaging). Falls Ihr Gerät dies nicht bietet, können Sie einen Wegpunkt aufnehmen, sich vom Cache entfernen und wieder zurücklaufen, erneut einen Wegpunkt aufnehmen usw. Machen Sie dies 7-10mal und nehmen dann den besten Wegpunkt.

Sobald Sie den "Waypoint" haben, schreiben Sie ihn mit wasserfestem Stift auf den Behälter sowie in das Logbuch und vergessen Sie nicht, die Koordinaten für zu Hause aufzuschreiben bzw. ins GPS Gerät zu speichern. Schreiben Sie ein paar Sätze ins Logbuch, stecken es in eine wasserdichte, verschließbare Tüte und legen es in den Behälter. Sichern Sie den Behälter mit einem Stein o.ä, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass er versehentlich weggeblasen, weggespült oder weggetragen wird.

Bitte vergraben Sie den Cache nicht ohne die ausdrückliche Erlaubnis des Grundstückbesitzers. Falls der Cache weit genug weg von Gegenden mit viel (Personen-)Verkehr ist, sollte es keine Probleme geben. Den Cache eventuell noch mit alten Zweigen, Rinde etc. bedecken um ihn besser zu verstecken.

Schritt 4 - Cache melden

Füllen Sie entweder das Online Formular aus oder schicken eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Das Formular ist ein sehr viel schnellerer Weg, um den Cache international gelistet zu bekommen.

Falls Sie E-Mail benutzen, bitte legen Sie die Koordinaten in WGS84 Format bei und geben uns

  1. die Schwierigkeit (1-5, 5 ist am schwersten) und das Terrain (1-5, 5 bedeutet Kletterausrüstung notwendig) an,
  2. einen Spitznamen für den Cache und
  3. Ihre Kontakt-Info. Falls Sie eine eigene Cache-Homepage erstellen, geben Sie die Adresse an und wir fügen Sie der geocaching.com Seite hinzu.

Falls Sie ein Mitglied der Geocaching Mailing List sind, senden Sie die Mail je nach Wunsch auch dorthin, da viele (aber nicht alle) der anderen Geocaching Site-Betreuer diese Liste lesen.

Schritt 5 - Cache betreuen

Sobald Sie den Cache platziert haben, liegt es in Ihrer Verantwortung, den Cache und die unmittelbare Umgegend zu betreuen. Sie sollten so oft wie möglich an den Ort kommen um sicher zu gehen, dass der Cache die Umwelt nicht beeinflusst und um den Cache-Zustand zu kontrollieren. Sobald Besucher den Cache finden, informieren Sie sich über den Zustand und ihre Meinung über den Ort. Sieht die Gegend gestört aus? Haben Besucher die Landschaft in irgendeiner Art verunstaltet? Falls Sie Zweifel an dem Ort selbst haben, verlegen Sie den Cache weg von dort.