Auf einen Blick

Auf einen Blick

Konzentrieren Sie sich auf bestimmte Regionen der Schweiz. Zu finden unter "Downloads".


Geocaching Broschüre

Geocaching Broschüre

Groundspeak präsentiert: DIE ANLEITUNG ZUM GEOCACHING.

Service

Unser Service

Unsere Dienstleistungen rund um das Geocaching. Zu finden unter "Services".


Community

Community

Jetzt mit Social-Plattform für unsere Geocaching-Mitglieder.

Travelbugs

Ein Travelbug ("Reisewanze") ist ein Anhänger mit einer eingestanzten Nummer, den man an Gegenständen befestigen kann. Diese Gegenstände sind keine Tauschartikel, sondern sollen mit Hilfe der Finder von Cache zu Cache reisen, meist mit einem vom Besitzer vorgegebenen, speziellen Auftrag. Anhand der Nummer können die Gegenstände im Internet bei geocaching.com geloggt und somit ihre Reise verfolgt werden. Die Anhänger können entweder in den USA direkt bei Groundspeak oder bei einem Geocaching-Shop (Internet) käuflich erworben werden.

Einer der beiden Anhänger bleibt bei demjenigen, der den Travelbug initiiert hat. Der andere wird an dem Gegenstand befestigt, der von Cache zu Cache wandern soll. Der Initiator eines Travelbugs kann zusätzlich zum einfachen Reisen spezielle Aufgaben für den Travelbug definieren.
So soll sich ein Travelbug beispielsweise nur in einem bestimmten Land aufhalten, ein bestimmtes Ziel erreichen oder bevorzugt nur an bestimmten Orten abgelegt werden. Anhand der Caches, in denen der Travel Bug landet, wird die Distanz berechnet, die der Travelbug zurückgelegt hat (Luftlinie).
Gelegentlich schließen sich auch Cacher zusammen, um ein Travelbug-Rennen zu veranstalten. Hier werden eigene Regeln definiert und dann beobachtet was passiert...

Es empfiehlt sich daher unbedingt, neben der Plakette ("Hundemarke") mit der Nummer auch noch ein einlaminiertes Kärtchen mit an den Travelbug zu hängen, auf dem genau beschrieben ist, welches Ziel der Travelbug hat. Das erleichtert den Findern die Entscheidung, ob sie den Travelbug aus dem Cache mitnehmen sollen oder nicht.

Auch wenn Cache-Owner versuchen bei z. B. sogenannten Travelbug-Hotels einzelnen Travelbugs eigene Regeln zu verordnen ("...es sollen immer x Travelbugs im Cache verbleiben..."), gilt in der Cacher-Gemeinschaft die Ansicht, dass ein Travelbug in erster Linie reisen möchte (gegebenenfalls Richtungswünsche und Zielvorgaben des Besitzers beachten), am liebsten zügig und weit.